Ethikunterricht und Religionsunterricht in der Slowakei Eine Beziehung zwischen Zusammenarbeit und Konkurrenz

Hauptsächlicher Artikelinhalt

Tibor Reimer
https://orcid.org/0000-0001-5005-3942

Abstract

Der Ethikunterricht und der Religionsunterricht sind nach der ‚sanften Revolution‘ seit den Neunziger JahrenBestandteil des Unterrichtsgeschehens an den Schulen in der Slowakei. Die Beziehung zwischen den beiden Unterrichtsfächern wurde von den verschiedenen schulpolitischen und auch ideologischen Kontexten geprägt. Von anfänglicher Komplementarität, über konkurrierende Alternative, bis zu neuen Spannungen zwischen Ethik und Religion in der Schule, ergeben sich in der aktuellen Lehrplan-Reform neue Perspektiven: die Möglichkeit eines ‚Ethikunterrichts für alle‘ und die Notwendigkeit einer Kooperation des konfessionellen Religionsunterrichts.

Artikel-Details

Zitationsvorschlag
Reimer, T. (2022) Ethikunterricht und Religionsunterricht in der Slowakei, Österreichisches Religionspädagogisches Forum, 30(1), S. 69-87. doi: 10.25364/10.30:2022.1.5.
Rubrik
Artikel - Themenspezifisch
Autor/innen-Biografie

Tibor Reimer, RKCMBF UK

Doz. ThDr. Tibor Reimer, PhD., Lehrstuhl für praktische Theologie an der Kyrillus-und-Methodius-Römisch-katholischen theologischen Fakultät der Comenius-Universität in Bratislava.

 

 

Doz. ThDr. Tibor Reimer, PhD.

Comenius-Universität in Bratislava

Kyrillus-und-Methodius-Römisch-katholische theologische Fakultät

Lehrstuhl für praktische Theologie

Kapitulská 26

SK-81458 Bratislava (Slowakei)

e-mail: Tibor.Reimer(at)frcth.uniba.sk