Kindergarten als safe space? Heterogenitätssensible Anmerkungen in ideologiekritischer Absicht

Hauptsächlicher Artikelinhalt

Bernhard Grümme, Prof. Dr.

Abstract

Religiöse Elementarpädagogik ist darum bemüht, den Kindergarten als safe space zu entwickeln. In ihm soll Differenz kultiviert und kritisch wie produktiv bearbeitet werden zugunsten der religiösen Bildung der Kinder. Der vorliegende Beitrag nimmt dieses Ziel auf, fragt aber kritisch an, ob dabei so wichtige Faktoren wie Bildungsgerechtigkeit und kulturelle Vielfalt tatsächlich in ihrer gegenseitigen Abhängigkeit hinreichend bedacht werden. Erst unter dieser Bedingung, so die These, ist eine solche religiöse Elementarpädagogik heterogenitätsfähig.

Artikel-Details

Zitationsvorschlag
Grümme, B. (2019) Kindergarten als safe space?, Österreichisches Religionspädagogisches Forum, 27(2), S. 9-23. doi: 10.25364/10.27:2019.2.2.
Rubrik
Artikel - Themenspezifisch
Autor/innen-Biografie

Bernhard Grümme, Prof. Dr., Ruhr-Universität Bochum- Lehrstuhl für Religionspädagogik und Katechetik

Prof. Dr. Bernhard Grümme Lehrstuhlinhaber für Religionspädagogik und Katechetik an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum.